Metallfreie Kronen für ein lückenloses schönes Lächeln

Eine Zahnkrone ist bei verschiedenartigen Defekten des Zahnes angebracht, z.B. bei umfangreichen Kariesstellen, die für die Stabilität einer normalen Füllung zu groß sind. Eine weitere Möglichkeit ergibt sich nach einer Wurzelbehandlung, bei der eine Krone aufgesetzt wird, um die Stabilität des Zahnes zu gewährleisten. Und natürlich bei Unfällen, bei denen ein mehr oder weniger großes Stück des Zahnes abgebrochen ist, kann häufig eine Krone sinnvoll sein.

 

Warum metallfreie Kronen?
Vollkeramikkronen zeichnen sich durch eine überragende Ästhetik aus, da das Licht nicht nur reflektiert wird, sondern weil – wie beim natürlichen Zahn – eine echte Transparenz stattfindet. Deshalb sind Vollkeramikkronen besonders für den Frontzahnbereich geeignet, wobei auch kleinere Form- und Stellungskorrekturen möglich sind.

Ein weiterer Vorteil der metallfreien Konstruktion ist der zahnfarbene Kronenrand, der nicht unbedingt unter das Zahnfleisch verlegt werden muss. Dadurch kommt es nicht zu kronenrandbedingten Zahnfleischirritationen oder -rückgang.

Keramik (Porzellan) ist ein extrem bioverträglicher Werkstoff, der kein allergenes Potential hat, also keine Allergien auslöst.

Heute ist es möglich, völlig metallfreie Keramikkronen und -brücken herzustellen, die den Belastungen des Kaudrucks in jeder Weise gewachsen sind.

 

Wir beraten Sie gerne ausführlich!