Zahnschienen schützen Zähne vor weiterem Schaden

Wenn Sie beim Schlafen die Zähne pressen und knirschen, reibt sich auf Dauer der Zahnschmelz ab. Häufig ist dieser Zustand auf eine Störung im Zusammenspiel zwischen Kopf und Kiefergelenk zurückzuführen.
Eine weitere Ursache kann eine Fehlstellung der Zähne oder des Kieferknochens sein, zum Beispiel wenn die Kiefer nicht mehr gleichmäßig geschlossen werden können. Dadurch können vielfältige Beschwerden ausgelöst werden, wie Kopfschmerzen, Rückverspannungen und Ohrensausen etc.

 

Wir, als Zahnarzt, können den verstärkten Abrieb Ihrer Zähne und auch die typischen Knirschrillen schnell diagnostizieren. Zum Schutz der vom Abrieb gefährdeten Zähne und auch als Hilfe gegen die Folgen des Knirschens ist für viele Betroffene eine sogenannte Aufbissschiene zu empfehlen.

 

Diese Kunststoffschiene kann von unserem Zahnlabor passgenau angefertigt werden. Die Kosten für eine solche Schiene werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen. Sie beseitigt zwar nicht die Ursachen des Knirschens, kann aber sehr hilfreich im Kampf gegen viele der damit verbundenen Symptome sein und schützt Ihre Zähne vor weiteren Schäden.